Freitag, 29. Mai 2015

Wandern mit Kind: Moor & more Erlebniswelt am Wilden Kaiser

Liebe Leserinnen,
heute wieder ein Wandertipp für Familien, der auch Kinderwagen geeignet ist:

Moor & more Erlebniswelt am Wilden Kaiser

Wir sind von St. Johann aus gestartet und waren zuerst beim  Gasthaus Römerhof gewesen. Ganz in der Nähe ist ein großer, toller Waldspielplatz. Hier starten auch zwei Touren von Moor & more, die eher für Jugendliche geeignet sind.


 Auf dem Waldspielplatz gibt es noch viel mehr, dies sind nur Impressionen.
Wir haben auch einen Staudamm gebaut:
 Danach fuhren wir ein Stück zurück, um den Einstieg zur Tour für Kinder. Auf dieser Wanderung warten viele Stationen, an denen Steinchen und Törfchen die beiden Elfen den Kindern was über das Moor und dessen Bewohner erzählen. In der Inforamtion in St. Johann und den Gasthöfen an der Strecke bekommt man auch Hefte, die weitere Informationen und einen Quiz enthalten. So macht das Wandern und Entdecken noch mehr Spass. Doch auch ohne das Rätselheft, war die Tour sehr abwechslungsreich.
Kletterwand
 Seilbahn
 Baumhaus mit Ausblick
 Spinnennetz
 Ausblick
Rummlerhof. HIer sind wir eingekehrt und hatten ein sehr leckeres Brotzeitbrettl und einen Kaiserschmarrn, hmmmm. Die Kinder können sich einen Wanderstempel abholen, was natürlich auch motiviert. Im Sandkasten sind Bilder versteckt, die es auszubuddeln gilt.




Weitere Informationen gibt es auch in diesem PDF Moor & more Erlebniswelt Übersichtskarte (4 MB)
Wir wollen auch die anderen Wege noch entdecken und kommen sicher bald wieder.

Herzliche Grüße

Dienstag, 26. Mai 2015

Regen, Regen, Regen - was tun an Regentagen?

Liebe Leserinnen,
dieses Frühjahr ist zum verrückt werden, es regnet ohne Ende.

Besonders die langen Wochenenden oder streikende Kindergärten werden so zu einer Kraftprobe: was tun mit den Kindern???!!!

Sehr hilfreich sind dann so nett gemeinte Kommentare wie "da habt ihr doch mal richtig Zeit zum Lesen, ist doch schön!". Ja prima Idee, wenn man keine Kinder hat! Mit Kindern, vor allem, wenn diese am liebsten draussen sind, werden Eltern zu Entertainern. Was ist drinnen geboten am Wochenende ist die alles entscheidende Frage. Schwimmbäder sind überlaufen und auch in den Museen wird es eng.

Unter der Woche mag das noch gehen. Wir sind dann, wie alle anderen wohl auch, drinnen. Wir basteln nachmittags oder malen, spielen ein Brettspiel oder lesen vor. 

Am Wochenende sieht es anders aus. Die vielen schönen Märkte, Beerencafés, Wanderungen, Radtouren und Co fallen buchstäblich ins Wasser.
 

Was macht Ihr an Regentagen am liebsten – Alle zusammen?

Herzliche Grüße

Freitag, 22. Mai 2015

Wandern mit Kind: Kaeser Alm und Duftbräu im Chiemgau


Liebe Leserinnen,
heute mal wieder ein Wandertipp.
Wir sind dem Vorschlag anderer Familien gefolgt und zur Kaeseralm www.kaeser-alm.de gewandert.

Vom Parkplatz an der Talstation » Hochries-Seilbahn in Samerbergs Ortsteil Grainbach aus startet die Tour. Der Parkplatz kostet 2 Euro Gebühren. 
Steil geht die geteerte Strasse hoch zur Käser Alm. Mit Kinderwagen zu gehen,  aber sicherlich sehr, sehr anstrengend. Man kann auch mit dem Sessellift rauffahren.
Die Strecke geht durch den Wald und neben der Strasse sind Mountainbike Downhill Strecken. Das ist spannend zu beobachten, wie sich manche in irrem Tempo auf die Strecken begeben. Dass Bäume gepolstert sind und die Notrufnummer überall steht, macht Sinn.

Eine wirklich schöne Wanderung ist es leider nicht. Nach 30 Minuten waren wir oben angekommen. Doch die Alm lag in den Wolken. Der schön urige Spielplatz war leider sehr nass.





Wir sind dann weiter gewandert. 30 Minuten waren uns zu wenig. Von der Alm aus, kann man in ca. 1,5 Stunden zurück zur Taltstation in Grainbach wandern. Diese Strecke (Nr. 72) ist wirklich schön! Geht mal durch Wälder, an Almen und einer Kräuterwiese vorbei.

 Plötzlich kam eine ganze Kuhherde angetrabt. Was die wohl von unserer Tochter wollten?
 Da wir nicht in der Käsderalm eingekehrt sind, haben wir noch einen weiteren Tipp ausprobiert und sind zum Duftbräu www.duftbraeu.de gefahren. Immer den Hinweisschildern Duftbräu nach. Die Strasse heisst sogar Duft.
Das Brauhaus liegt allein und hat einen wirklich tollen Spielplatz mit langer Rutsche und Spielhaus (Gaudi Alm).

 Für uns Grosse gab es sehr gutes Duftbräu Bier und leckeres Essen. Sehr nette Leute und ein Ausblick auf das Chiemgau belohnten uns für die doch lange Tour. Ohne Pause, denn Bänke und alles waren nass.
In der Gastwirtschaft werden selbstgenähte Brotzeitpackerl (Lunchbags) und anderes verkauft, die sich auch bei Dawanda und Co gut machen würden. Wir kommen sicher einmal wieder.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Was ändert sich mit dem ElterngeldPlus?

Immer mehr junge Familien wünschen sich Zeit für die Familie, aber auch Zeit für den Beruf: Neun von zehn Frauen und Männern zwischen 20 und 39 Jahren finden, dass sich Mütter und Väter gemeinsam um ihre Kinder kümmern sollen.

Die neuen Regelungen zum ElterngeldPlus und zur Elternzeit, die für Geburten ab dem 1. Juli 2015 gelten, knüpfen an diese Wünsche an. Das ElterngeldPlus unterstützt Eltern, die in Teilzeit arbeiten. Ob volle Auszeit vom Job, kleine, mittlere oder große Teilzeit - die neuen Regelungen bieten Müttern und Vätern eine Vielzahl von Möglichkeiten, Familie und Beruf miteinander zu verbinden und sich ihre Aufgaben partnerschaftlich zu teilen.

Der Elterngeldrechner des Bundesfamilienministeriums hilft dabei, die ersten Monate mit Kind gemeinsam zu planen - zeitlich und finanziell. Mit dem erweiterten Planer können Eltern jetzt ausprobieren, wie sie nach der Geburt ihres Kindes Elterngeld, ElterngeldPlus und Partnerschaftsbonus miteinander kombinieren, welche Verteilung für sie in Frage kommt und welcher Anspruch auf Elterngeld sich daraus ergibt.

Das neue Plus
Das bisherige Elterngeld wird derzeit für maximal 14 Monate nach der Geburt des Kindes gezahlt. Steigen Mütter oder Väter schon währenddessen in Teilzeit beruflich wieder ein, haben sie bislang dadurch einen Teil ihres Elterngeldanspruches verloren. Das ändert sich mit dem ElterngeldPlus: Künftig ist es für Eltern, die in Teilzeit arbeiten, möglich, das ElterngeldPlus doppelt so lange zu erhalten. Ein Elterngeldmonat wird zu zwei ElterngeldPlus-Monaten.
Ergänzend gibt es einen Partnerschaftsbonus: Teilen sich Vater und Mutter die Betreuung ihres Kindes und arbeiten parallel für mindestens vier Monate zwischen 25 und 30 Wochenstunden, erhalten sie jeweils zusätzlich für vier Monate ElterngeldPlus. Alleinerziehende können das neue ElterngeldPlus im gleichen Maße nutzen.

Auch die Elternzeit wird deutlich flexibler. Wie bisher können Eltern bis zum 3. Geburtstag eines Kindes eine unbezahlte Auszeit vom Job nehmen. Künftig können 24 Monate statt bisher 12 zwischen dem 3. und dem 8. Geburtstag des Kindes genommen werden.
Die neuen Regelungen sind zum 1. Januar 2015 in Kraft getreten und gelten für Geburten ab dem 1. Juli 2015.

Elterngeldrechner jetzt mit neuem Planer online unter: www.familien-wegweiser.de
 
Quelle: BMFSFJ

Montag, 18. Mai 2015

Wenn die Gedanken nicht zur Ruhe kommen

Liebe Leserinnen,
schon wieder ist ein Vormittag um, doch die to do Listen wollen nicht kürzer werden. Von der letzten, kurzen Arbeitswoche liegt noch einiges unerledigt auf meiem Schreibtisch. Manche Tage müssten einfach länger sein.

Gerade nachts dreht sich dann das Gedankenkarussel und lässt einen nicht schlafen. 
Was macht Ihr, wenn Euch die ganze Nacht der Kopf schwirrt vor lauter Beruf, Kinder, Haushalt, Ehemann und was es sonst noch so alles im Leben einer berufstätigen Mutter gibt?

Eine gute Möglichkeit ist, sich aufzuschreiben, was einem durch den Kopf geht. Was ich aufgeschrieben habe, ist aus meinem Kopf raus und ich kann mich entspannen.

Eine weitere Möglichkeit ist die sogenannte Stop Technik.
  1. was genau verärgert, besorgt, ängstigt, verwirrt Dich gerade – was löst den Stress aus?
  2. Stell Dir nun ein RIESIGES STOPPSCHILD vor. Stelle es Dir so groß und mächtig und so detailliert wie möglich.
  3. Rufe in Gedanken: „STOPP!!!“.
  4. Tatme tief durch
  5. und denke an etwas anderes. An etwas Schönes, entspannendes, oder achte auf die Geräusche um Dich herum. Wieviele kannst Du unterscheiden?
Wenn es nicht auf Anhieb funktioniert, wiederhole die obigen Punkte jedes Mal, wenn der störende Gedanke erneut auftritt.  So werden die sich im Kreis drehenden Gedanken unterbrochen, sie können zur Ruhe kommen. Mit der Zeit wird es auch leichter fallen.

Viele Grüße