Freitag, 27. Februar 2015

Elternzeit und dann?



Liebe Leserinnen,

die meisten Mütter steigen nach der Geburt eine Zeitlang aus dem Beruf aus. Doch der Wiedereinstieg ist auch mit Ängsten und Sorgen verbunden. Wer gestern noch im Sandkasten gewühlt hat und dessen Leben sich um das Kind drehte, für den ist nach der Rückkehr in den Beruf schon ein Papierstau im Drucker eine Katastrophe. Manche Berufsrückkehrer befürchten nach der Elternzeit, den Anforderungen im Job nicht mehr gewachsen zu sein. Doch die eigenen Ängste sind nicht das einzige Problem, so die SÜDDEUTSCHE.


Den Anforderungen im Beruf nicht mehr gewachsen zu sein, das befürchten viele Wiedereinsteiger. Sie fühlten sich zum Beispiel durch neue Technologien überfordert oder von der Unternehmensleitung im Stich gelassen.
“Je länger die Auszeit ist, desto größer ist die Gefahr, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu verlieren”, sagt Cornelia Spachtholz, Vorstandsvorsitzende des Verbandes berufstätiger Mütter (VBM) in Köln.




Ein Coaching kann den Wiedereinstieg ins Berufsleben günstig unterstützen.
Galt früher die Alternative Karriere oder Kind, so stellt sich heute eher die Frage, wie Karriere und Kind oder Kinder miteinander vereinbart werden können, um Familie und Beruf in Balance zu halten. 

Insbesondere Frauen stehen nach der Elternzeit vor ganz neuen emotionalen und organisatorischen Herausforderungen. Auf einmal sind ganz andere „Managementaufgaben” und „Führungskompetenzen” gefordert.

Auch die Väter wollen mehr Anteil an der Kindererziehung nehmen und sehen sich mit ähnlichen Themen konfrontiert.

Nur eins ist sicher: für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt es keine Standardlösungen!  Zielorientierung gepaart mit Pragmatismus und Realitätssinn ist gefragt.

Mit einem Coaching werden Ihre Ressourcen der Frauen wieder aktiviert und die Weichen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestellt.



Sprechen Sie mich an und entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Elternzeit und beruflicher Wiedereinstieg und Führungskräfte Coachings.
Ich unterstütze Sie dabei, neue, individuelle Visionen, Wünsche, Ziele und Strategien für Ihre berufliche Zukunft, für eine gelungene Balance von Beruf und Privatleben oder die zu lösende Situation zu entwickeln und umzusetzen.

Ich freue mich auf Ihre Mail oder Ihren Anruf: Kontakt



Montag, 23. Februar 2015

Coaching für den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit - München

Sie wollen sich nach der Elternzeit zurück in den Beruf? Dann profitieren Sie von einem Wiedereinstiegscoaching!


Wiedereinstieg nach der Elternzeit:
 
Soulution Coaching Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und FamilieCoaching, Beratung Elternzeit beruflicher Wiedereinstieg
Vor, während oder nach der Elternzeit fragen Sie sich vielleicht:
  • Was kommt nach der Elternzeit?
  • Beruflich am Ball bleiben - wie lässt sich die Elternzeit sinnvoll für den Wiedereinstieg nutzen?
  • Sind berufstätige Eltern Rabeneltern oder kann man auch mit Kind arbeiten und im Beruf erfolgreich sein?
  • Wie soll es beruflich weitergehen?
  • Was passt wirklich zu mir und zu meiner Familie?
  • Teilzeit oder Vollzeit?
  • Wie bereite ich mich auf die Gespräche mit meinem Chef vor? Dieses vielleicht schwierige Gespräch gut vorbereitet angehen und gelassen meistern. Mit einem klaren Ziel vor Augen
Karrierekick Kind ja oder nein?
Herausfinden und nutzen von persönlichen, privaten und beruflichen Ressourcen zu Ihrer Unterstützung, beruflichen Neuorientierung, Jobsuche oder Rückkehr in den alten Job.
Entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für den Wiedereinstieg.
 
 Coaching rund um die Neuorientierung
 
Vielleicht möchten Sie gar nicht zurück in den alten Job. Die Elternzeit kanna uch die Chance sein, noch mal etwas Neues zu beginnen.
Nur was?
  • Zurück in den alten Job oder lieber in einen neuen? Sie wollen herausfinden, ob Ihr alter Job noch zu Ihnen passt oder welcher andere Weg stimmiger für Sie ist.
  • Wie kriege ich was ich will? Sie wollen Ihre Entscheidung - z. B. eine neue Richtung einzuschlagen - strategisch durchdenken, planen und dann wirklich umsetzen.
  • Wenn nicht jetzt, wann dann? Sie wollen Ihren Mut jetzt nutzen und langgehegte Ideen endlich angehen.
  • Geht es auch anders? Sie haben in Ihrer Auszeit festgestellt, wie Sie anders beruflich glücklich werden könnten und wollen das jetzt für sich nutzen.
 
Ihnen brennt ein ganz anderes Thema unter den Nägeln. Sprechen Sie mich an, um gemeinsam zu überlegen, wie und ob Sie von einem Coaching zum Wiedereinstieg profitieren können.

Weitere Beispielhafte Anlässe / Themen für ein Coaching:
  • Sie wollen gelassener werden und lernen besser mit Stress umzugehen?
  • Sie wollen konkrete Ziele erreichen, Ihr Verhalten reflektieren, sich beruflich weiterentwickeln?
  • Sie streben den einen beruflichen Wiedereinstieg oder den nächsten Karriereschritt an?
  • Sie wollen Ihre Kommunikation und Ihre Wirkung verbessern?
  • Sie wollen Ihr Konfliktverhalten ändern?
  • Sie haben eine neue berufliche Aufgabe und stehen vor neuen Herausforderungen?
  • Sie haben eine schwierige Situation mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten?
  • Sie wollen sich auf ein wichtiges Gespräch vorbereiten?
  • Sie möchten mit den Anforderungen lernen besser umgehen zu können?
  • Sie versuchen etwas zu verändern, doch Sie sitzen fest oder drehen sich im Kreis?
Sprechen Sie mich an und entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Planung Ihrer Elternzeit und den Wiedereinstieg und Führungskräfte Coachings.
Ich unterstütze Sie dabei, neue, individuelle Visionen, Wünsche, Ziele und Strategien für Ihre berufliche Zukunft, für eine gelungene Balance von Beruf und Privatleben oder die zu lösende Situation zu entwickeln und umzusetzen.

Was Sie mit einem Coaching zum Wiedereinstieg erreichen können

Ein Coaching zur Neuorientierung unterstützt Sie dabei:
  • Ihre Gedanken, Werte und ggf. Rollenvorstellungen zu reflektieren
  • Ihren Blick auf Ihre Wünsche, Stärken und Ihr Können zu lenken
  • Ihre neuen beruflichen Ziele so zu formulieren und die Schritte dorthin so zu definieren, dass Sie zu Ihnen passen
  • von Ihnen gewünschte Verhaltensweisen in einem sicheren Setting auszuprobieren und zu reflektieren
  • Optionen durchzuspielen, um sich entweder für Ihren alten Job neu zu organisieren, oder berufliches Neuland zu betreten
  • Sie optimal auf Stellensuche un dBewerbungen für einen neuen Job vorzubereiten
  • Ideen und Pläne für neue Arbeitsformen zu entwickeln, z. B. für eine freiberufliche Tätigkeit mit einem Business-Plan
  • mit Zeit- und Stressmanagement mehr Energie zu tanken.

Zielgruppe

Coachings zum Wiedereinstieg nutzen gerade Frauen und Männer vor, während oder nach der Elternzeit, weil sich durch die Geburt eines Kindes Werte, berufliche Wünsche und Fakten häufig verändern. Bei Bedarf kann das Coaching auch mit Ihrem Kind stattfinden.
Denn in einem Coaching finden Sie die Zeit und Ruhe, mit einem kompetenten Gesprächspartner Ihre Vorstellungen, Ziele und Pläne zu besprechen und finden den Mut und die Struktur, nächste Schritte zu gehen.

Ihr Coach für den Wiedereinstieg

Der Begriff „Coaching“ wird vielfältig verwendet. Coaching verstehe ich als Lösungs- und kompetenzorientierte Begleitung. Meine Arbeitsweise ist eine ausgewogene Mischung aus lösungsorientierten und systemischen Methoden. Diese sind schon länger bekannt für ihre rasche, zuverlässige und nachhaltige Wirksamkeit und seit einigen Jahren auch wissenschaftlich anerkannt. Die Methoden werden ergänzt durch tiefenpsychologisch wirksame Interventionen, mit denen alte Reaktionsmuster rasch und zufriedenstellend verändert werden können.
Wenn Sie wollen, lernen wir uns kennen!
Soulution Coaching Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Weitere Informationen erhalten Sie unter Kontakt (at) Soulution-Coaching.de

Donnerstag, 19. Februar 2015

Wie Eltern vom ElterngeldPlus profitieren

Liebe Leserinnen,

ab dem 1. Juli 2015 gilt das neue ElterngeldPlus für Kinder, die nach dem 1.7.2015 geboren werden.
Eltern können ab dann zwischen dem bisherigen und dem neuen ElterngeldPlus wählen.
Welche Vorteile sich konkret für Arbeitgeber und Eltern ergeben und was die Neuregelungen beinhalten, erfahren Sie in einer neuen Publikation von „Erfolgsfaktor Familie“.
“In der Broschüre sind die neuen Bestimmungen zum ElterngeldPlus, dem Partnerschaftsbonus und der flexibleren Inanspruchnahme der Elternzeit anschaulich dargestellt. Beispiele verdeutlichen Unternehmen und Beschäftigten verschiedene Kombinationsmodelle. So können, für beide Seiten gewinnbringende, individuelle Lösungen gefunden werden. Ein Zeitplan hilft, wichtige Fristen und Termine im Auge zu behalten.
Titelbild des Booklets Die neue Publikation können Sie sich hier anschauen. Die barrierefreie Version finden Sie hier.


Viele gute Beispiele von Beschäftigten, die familienbewusste Arbeitszeiten nutzen (insbesondere auch von Vätern) finden Sie hier.”

 

 

Beruf und Familie – wie lässt sich beides unter einen Hut bringen?

Für berufstätige Mütter ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine tägliche Aufgabe, lesen Sie hier mehr

Gerade wenn der Terminkalender prall gefüllt ist oder die zur Verfügung stehende Zeit begrenzt ist, ist es besonders wichtig die Kräfte zu bündeln.
Work-Life-Balance oder Beruf und Familie in Balance – erfahren Sie mehr
 
Herzliche Grüsse 
 
 
 
 
Quelle: „Erfolgsfaktor Familie“

Montag, 9. Februar 2015

Das neue Elterngeld Plus kommt und bringt große Flexibilität für Eltern

Lieber Leserinnen,
ab 1. Juli 2015 gibt es neben dem bisherigen Elterngeld eine weitere Möglichkeit für Eltern. Die neue Variante des einkommensabhängigen Elterngeldes bietet Müttern und Värteren, deren Kinder nach dem 1.7.2015 geboren werden, die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten und trotzdem staatliche Unterstützung zu bekommen.

Arbeiten und Geld vom Staat
Der Staat zahlt Eltern dann die Hälfte des Elterngeld Standartsatzes über einen längeren Zeitraum, als beim jetzigen Elterngeld. Statt 12 Monaten, können Eltern so 24 Monate Elterngeld beziehen. Um weitere vier Monate verlängert sich dieser zeitraum, wenn Mutter und Vater jeweils nur zwischen 25 und 30 Stunden pro Woche arbeiten.

Eltern haben die Wahl
Das heute gültige Elterngeld wird es weiterhin geben. Eltern haben ab dem 1.7.2015 also die Wahl zwischen Elterngeld für 12 Monate oder dem neuen Elterngeld Plus für 24 Monate.
Ebenso ist es möglich beide Varianten zu kombinieren. Und Eltern können die Elternzeit in drei, statt bisher nur zwei Abschnitte verteilen.

Elternzeit bis zum 8. Lebensjahr des Kindes
Elternzeit von bis zu 24 Monaten, die noch nicht beansprucht wurde, darf auch zwischen dem dritten Geburtstag und dem vollendeten achten Lebensjahr genommen werden.

Bekanngabe der Elternzeit
Weiterhin gilt die Frist von sieben Wochen, wenn die Elternzeit vor dem dritten Geburtstag genommen wird. Die Elternzeit muss dann beim Arbeitgeber spätestens sieben Wochen vor Beginn angemeldet werden.
Eltern, die zwischen dem dritten und dem achten Lebensjahr Elternzeit nehmen möchten, müssen eine Frist von Wochen vor Beginn der Elternzeit einhalten. Hierbei bedarf es nicht der Zustimmung des Arbeitgebers.
Achtung: dies gilt nur, wenn das Kind nach dem 1.7.2015 geboren wird. Kinder, die davor auf die Welt kamen, deren Eltern können die Möglichkeit die Neuregelungen der Elternzeit nicht nutzen. Diese Eltern benötigen nach wie vor die Zustimmung des Arbeitgebers, wenn Elternzeit (höchstens 12 Monate) zwischen dem dritten bis achten Lebensjahr übertragen werden soll.

Große Flexibilität für Eltern
Das neue Gesetz ermöglicht den Eltern große Flexibilität. Soe können Eltern für Geburten ab dem 1.7.2015 24 statt bisher 12 Monate zwischen dem dritten bis achten Lebensjahr des Kindes in Anspruch nehmen, ohne dass es dazu der Zustimmung des Arbeitgebers bedarf. Dies gilt auch bei einem Arbeitgeberwechsel. Der neue Arbeitgeber kann von der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer eine Bescheinigung über bereits in Anspruch genommene Elternzeit verlangen.

Weitere Infos rund ums Basiselterngeld und ElterngeldPlus
Elterngeld verstehen und richtig beantragen: www.elterngeld.net
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Elterngeld-Info

Coaching für den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit: http://www.vereinbarkeit-von-beruf-und-familie.info/coachings-und-kurse/elternzeit-und-beruflicher-wiedereinstieg/


Herzliche Grüße



Freitag, 6. Februar 2015

Darf die Elternzeit im Zeugnis genannt werden?

Liebe Leserinnen,

nicht jeder kehrt zurück an den alten Arbeitsplatz. Freiwillig oder unfreiwillig, manchmal trennen sich die Wege nach der Elternzeit. Wie ist das dann, darf die Elternzeit im Zeugnis auftauchen?


Dazu gab es einige interessante Urteile, die der Focus zusammengetragen hat. So darf die Elternzeit im Arbeitszeugnis nicht generell erwähnt werden. Wenn der Arbeitgeber den Eindruck vermittelt, dass sich die Auszeit negativ auf das Unternehmen ausgewirkt habe, muss der Abschnitt aus dem Zeugnis gestrichen werden, schreibt der FOCUS unter Berufung auf ein Urteil des Arbeitsgerichts Köln.
Es ist zwar gundsätzlich in Ordnung, wenn Ausfallzeiten im Arbeitszeugnis genannt werden. Jedoch dürfe im Einzelfall nicht der Eindruck entsteht, dass Mitarbeiter durch diese Erwähnung unangemessen benachteiligt werden.
Lesen Sie den ganzen Artikel auf FOCUS.DE

Herzliche Grüße

Montag, 2. Februar 2015

Coaching für Beruf und Familie in Balance – München

Work-Life-Balance oder Beruf und Familie in Balance
Schluss mit dem schlechten Gewissen!
Selbstbestimmter Umgang mit Widersprüchen, inneren wie auch zwischenmenschlichen Konflikten, nach einer Krisen wieder ins Gleichgewicht kommen, Stresskompetenz entwickeln, Stärkung des individuellen Selbstmanagements, Hilfestellung bei Entscheidungen, Erkennen der eigenen Grenzen und Möglichkeiten und dabei Strategien für ein gesundes Leben entwickeln.

Erlangen von Zeitkompetenz
Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in zu allererst eine private Managementaufgabe. Wenn aber das Familien-Management versagt, läuft auch das „Unternehmen Familie“ Gefahr, in eine Schieflage zu geraten.
Doch das muss nicht sein.
Ausbalancieren der verschiedenen Ansprüche und Bedürfnisse im eigenen Alltag, die Lebensbereiche wieder in Balance bringen, den Umgang mit Stress verbessern, Zeitfresser erkennen und Prioritäten sinnvoll setzen
Beruf und Familie – geht das?
100 % Beruf + 100 % Familie = 200 % Einsatz?
Beruflich erfolgreich auch mit Familie.
Die (Arbeits)welt verändern: Familienfreundliche Arbeitswelt nutzen und gestalten.
Leistungsfähiger mit dem richtigenZeitmanagement
Zeit- und Projektmanagement im Alltag mit Beruf und Familie.
Wie lassen sich Berufs- und Privatleben organisieren?
Plan B: … wenn das Kind krank ist oder ein wichtiges kurzfristiges Meeting ansteht.
Was bleibt vom Leben übrig, wenn die Zeit fehlt?
Zeit für Kinder – aber richtig.
Ziele als Orientierung
Frauen von heute – Karriere mit Familienanschluss.
Effektive Arbeitsstrategien für Mütter – das Ziel ist die Balance.
Welche Ziele möchte ich wirklich erreichen?
Raus aus der Perfektionismus-Falle
Das ewig schlechte Gewissen – muss Frau immer alles schaffen?
Wie Sie Ihr Bestes geben, ohne perfekt sein zu müssen.
Umgang mit Stress
Meine Energiebilanz: Eigene Stressmuster erkennen.
Stressdynamiken verstehen.
Schädlichen Stress vermeiden.
Ihr Leben inBalance
Work-Life-Balance: Karriere und Privatleben im Einklang.
Der Schalter im Kopf – wenn die Gedanken Karussell fahren.
Mit mehr Gelassenheit trotzdem gewinnen!
Die Perspektive wechseln.
Auszeiten – so tanken Mütter wieder auf.
Soulution Coaching Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und FamilieCoaching, Beratung working Mum, Kind und Karriere, berufstätige Mutter, work life balance
Ihnen brennt ein ganz anderes Thema unter den Nägeln. Sprechen Sie mich an, um gemeinsam zu überlegen, wie und ob Sie von einem Coaching zum Wiedereinstieg profitieren können.
Weitere Beispielhafte Anlässe / Themen für ein Coaching:
  • Sie wollen gelassener werden und lernen besser mit Stress umzugehen?
  • Sie wollen konkrete Ziele erreichen, Ihr Verhalten reflektieren, sich beruflich weiterentwickeln?
  • Sie streben den einen beruflichen Wiedereinstieg oder den nächsten Karriereschritt an?
  • Sie wollen Ihre Kommunikation und Ihre Wirkung verbessern?
  • Sie wollen Ihr Konfliktverhalten ändern?
  • Sie haben eine neue berufliche Aufgabe und stehen vor neuen Herausforderungen?
  • Sie haben eine schwierige Situation mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten?
  • Sie wollen sich auf ein wichtiges Gespräch vorbereiten?
  • Sie möchten mit den Anforderungen lernen besser umgehen zu können?
  • Sie versuchen etwas zu verändern, doch Sie sitzen fest oder drehen sich im Kreis?
Sprechen Sie mich an und entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Planung Ihrer Elternzeit und den Wiedereinstieg und Führungskräfte Coachings.
Ich unterstütze Sie dabei, neue, individuelle Visionen, Wünsche, Ziele und Strategien für Ihre berufliche Zukunft, für eine gelungene Balance von Beruf und Privatleben oder die zu lösende Situation zu entwickeln und umzusetzen.

Was Sie mit einem Coaching erreichen können

Ein Coaching zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt Sie dabei:
  • Ihre Gedanken, Werte und ggf. Rollenvorstellungen zu reflektieren
  • Ihren Blick auf Ihre Wünsche, Stärken und Ihr Können zu lenken
  • Ihre neuen beruflichen Ziele so zu formulieren und die Schritte dorthin so zu definieren, dass Sie zu Ihnen passen
  • von Ihnen gewünschte Verhaltensweisen in einem sicheren Setting auszuprobieren und zu reflektieren
  • nicht alles selber machen zu wollen oder müssen, sondern abgeben können
  • Hilfe suchen und annehmen
  • Ideen und Pläne für neue Arbeitsformen zu entwickeln, z. B. Homeoffice, Jobsharing und Co
  • mit Zeit- und Stressmanagement mehr Energie zu tanken.

Zielgruppe

Coachings für Beruf und Familie in Balance nutzen gerade berufstätige Frauen und Männer, die auch mit Familie beruflich erfolgreich sein und ein glückliches Familienleben wollen.
Sowie Frauen und Männer nach der Elternzeit, weil sich durch die Geburt eines Kindes Werte, berufliche Wünsche und Fakten häufig verändern. Bei Bedarf kann das Coaching auch mit Ihrem Kind stattfinden.
Denn in einem Coaching finden Sie die Zeit und Ruhe, mit einem kompetenten Gesprächspartner Ihre Vorstellungen, Ziele und Pläne zu besprechen und finden den Mut und die Struktur, nächste Schritte zu gehen.
Sie möchten sich mit Gleigesinnten austauschen? Dann empfehle ich Ihnen das neue Seminar der Haufe Akademie: Frauen in Balance – Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Ihr Coach für Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Der Begriff „Coaching“ wird vielfältig verwendet. Coaching verstehe ich als Lösungs- und kompetenzorientierte Begleitung. Meine Arbeitsweise ist eine ausgewogene Mischung aus lösungsorientierten und systemischen Methoden. Diese sind schon länger bekannt für ihre rasche, zuverlässige und nachhaltige Wirksamkeit und seit einigen Jahren auch wissenschaftlich anerkannt. Die Methoden werden ergänzt durch tiefenpsychologisch wirksame Interventionen, mit denen alte Reaktionsmuster rasch und zufriedenstellend verändert werden können.
Wenn Sie wollen, lernen wir uns kennen!
Soulution Coaching Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Weitere Informationen erhalten Sie unter Kontakt (at) Soulution-Coaching.de