Sonntag, 27. Dezember 2015

Von was träumst Du?

Liebe Leserin,

das alte Jahr geht dem Ende entgegen. Das neue kommt mit grossen Schritten.

Wie oft wurden wir vor Weihnachten nicht gefragt, was denn unsere Weihnachtswünsche sind. Für Kinder ist das meist ganz einfach, aber welche sind meine?

Was die Wünsche meiner Lieben angeht, war ich bestens organisiert und alles war rechtzeitig besorgt. Doch was mich betrifft, leide ich unter akuter Einfallslosigkeit. Ich frage mich: Habe ich etwa schon alles? Bin ich mit 42 Jahren jetzt so erwachsen, dass ich mir gar nicht mehr wünschen mag? Ist mein Leben so langweilig oder so schnell und voll, dass mir nichts einfällt? Das ist der springende Punkt. Mir fehlt einfach die Zeit darüber nachzudenken! 

Diese Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sind deshalb perfekt, um einmal inne zu halten, sich mit den eigenen Bedürfnissen und Wünschen zu beschäftigen.

Eine gute Zeit darüber nachzudenken, was wir in unserem Leben noch so alles tun und erleben wollen. Von was träumst Du? 
Was soll bleiben wie es ist und was soll sich ändern? 
Wovon möchtest Du mehr im Leben oder wovon weniger? 

Vielleicht von mehr Ruhe und Zeit für Dich. Zeit zum Lesen, für die Familie, für Freunde oder Sport?
Stimmen die alten Ziele noch und welche möchtest Du dir für das neue Jahr setzen? Stimmt die Richtung noch?

Vielleicht bleiben ein paar ruhige Minuten zwischen den Jahren, um für sich selber den Weg neu zu beschreiben. 


Ich wünsche Dir viel Spaß dabei und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016!
 
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne - ich wünsche allen ein gutes, neues Jahr in Balance zwischen Beruf und Familie!

Herzliche Grüße  und einen fröhlichen Stzart ins neue Jahr!

Dienstag, 22. Dezember 2015

Achtung! Giftig! - Wissenswertes für den Notfall

Liebe Leserinnen,

zum Glück verlaufen die meisten Vergiftungsunfälle glimpflich. Doch was muss man im Notfall tun?
 
Eine Informationsschrift kann helfen, Gefahren in Haus und Garten für Kinder rechtzeitig zu erkennen und im Notfall das Richtige zu tun.
Denn jedes Jahr vergiften sich in Deutschland 80.000 Kinder bis zu 14 Jahren. Gerade die Zwei- bis Dreijährigen sind besonders gefährdet, denn sie entdecken ihre Umwelt oft durch Lutschen oder Kauen. Sie nehmen dabei häufig Fremdes in den Mund – auch wenn ihnen das oft nicht gut bekommt. Die Gefahr für Kinder, sich zu vergiften, lauert überall: in der Küche und im Badezimmer, im Schuppen und im Hauswirtschaftsraum, in der Garage und in der Hobbywerkstatt, aber auch im Garten.

Wissenswertes für den Notfall bietet diese Broschüre:  Achtung! Giftig!

Viele Grüße

Dienstag, 15. Dezember 2015

DIY Tassen für Omas und Opas....

Liebe Leserinnen,
meine Kleine hat im Sommer einen Ferienkurs bei "Ferien in Taufkirchen" gemacht und wunderhübsch Porzellan bemalt. Die Omas, Opa und Co waren hin und weg und Spaß hat es auch noch gemacht, so dass schnell die Idee geboren war zu Weihnachten Kaffeebecher zu bemalen. 

Die Stifte dazu gibt es von Marabu.




Beim Schweden habe ich weiße Tassen gekauft und meine Kleine hat sie  beschriftet und bemalt.



Noch 9 Tage bis Weihnachten ... ! 
Habt Ihr schon alle Geschenke, ist alles für Weihnachten bereit
Mir fehlen nur noch wenige auf der to do Liste. Ich hoffe, der Endspurt auf Weihnachten wir entspannt und mit Zeit die Weihnachtsmärkte zu geniessen. 

Schönen 3. Advent!

Dienstag, 8. Dezember 2015

Berufstätige Mütter: die besten Tipps vom Familiencoach

Na ja Familiencoach bin ich nicht, aber ich habe mich über die Interviewanfrage der freundin zum Serienstart der 4. Staffel von Homeland sehr gefreut.

"Carrie Mathison (Claire Danes) ist CIA-Agentin und in der 4. Staffel von "Homeland", die am 5. November 2015 auf DVD erscheint, alleinerziehende Mutter. Allerdings stellt Carrie ihren Job über ihre Tochter und lässt sie zu Hause bei ihrer Schwester. Wir haben mit Familiencoach Silke Mekat über die Schwierigkeiten berufstätiger Mütter gesprochen und nach Tipps gefragt, wie sie die Hürden des Alltags überwinden können". Das ganze Interview gibt es hier: Mutter sein

Und wer für sich selber mehr erfahren möchte, dem empfehle ich das Seminar: Frauen in Balance: Vereinbarkeit von Beruf und Familie - Karriere gestalten. Familie managen. Alltag organisieren.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Willkommen Weihnachtszeit!

Liebe Leserin,
der November ist vorbei. Was waren das für schöne Herbsttage mit angenehm warmen Temperaturen! Ich hoffe, dass noch ein paar schöne sonnige Tage kommen werden, auch im Winter. denn ich bin nicht so der Wintertyp. Der Dezember und die Adventszeit sind schön, keine Frage.
Klar mag ich es, wenn es drinnen gemütlich und kuschelig ist. Die Zimmer weihnachtlich geschmückt sind und wir die Abende mit Vorlesen, Spiele spielen und basteln verbringen. Doch wenn dann im Januar die Kälte kommt, Schneeberge sich vor den Türen türmen, die ohnehin schon knappen Parkplätze unter Schneemassen verschwinden und es kalt und nass ist, dann sehne ich den Frühling herbei. Wie sehr vermisse ich jetzt schon die warme Zeit und das lange draußen sein. 
Bei schlechtem Wetter und großer Langeweile sucht man oft mal eine Mal- bzw. Bastelidee. Dafür habe ich uns schon in den letzten Wochen einen Vorrat an Bastelsets von Ravensburger, Kosmos und Co besorgt bei Tauschticket. Darauf freue ich mich schon. Wir waren in die Olchis feiern Weihnachten in Taufkirchen zur Einstimmung auf den Advent.

Mit großen Schritten gehen wir nun auf Weihnachten zu. 
 
 
Das letzte Seminar dieses Jahres ist gegeben.
Nun freue ich mich auf den Duft von frisch gebackenen Plätzchen, der durch das Haus zieht. Auf viele Basteleien, brennende Kerzen, Feuerzangenbowle auf dem Tollwood, Weihnachtsmarktbesuche, Chriostbaum schlagen, ein wunderschönes und hoffentlich auch erholsames Weihnachtsfest, strahlende Kinderaugen beim Geschenkeauspacken, freie Tage "zwischen den Jahren", Ferien bis 7. Januar .... und ganz viel Zeit mit meiner Familie. 
Worauf freut Ihr Euch?
Ist Weihnachten Stress oder die Aussicht auf entspannte Tage mit der Familie?
Wie feiert Ihr? 

Liebe Grüße
Silke

Dienstag, 1. Dezember 2015

Neustart für Mütter - Interview mit der Zeitschrift Leben & erziehen

Nach dem Job zurück in den alten Job?

Viele Frauen nutzen die Chance, sich neu zu orientieren. Das hilft bei der Suche.
Ich freue mich über das Interview mit der Zeitschrift Leben & erziehen, das in der Ausgabe 12/2015 erschienen ist

Silke Mekat - Beraterung, Training und Coaching rund um Vereinbarkeit von Beruf und FamilieCoaching, Beratung Elternzeit beruflicher Wiedereinstieg Interview leben und erziehen

http://www.leben-und-erziehen.de/

Seminartipp: Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfolgreich meistern

Wieder schnell in die Performance!

Gute Mitarbeiterinnen langfristig an das Unternehmen zu binden und das Know-how zu erhalten, sind entscheidende Erfolgsfaktoren, die vor dem Hintergrund des steigenden Fachkräftebedarfs immer wichtiger werden. Deshalb lohnt es sich für Unternehmen, den beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu fördern. Die Elternzeit ist jedoch eine Zerreißprobe für Mitarbeiterinnen und Arbeitgeber. Beruf und Job unter einen Hut zu bringen, ist in vielen Fällen eine Herausforderung, die Organisationstalent erfordert. Hinzu kommen die ganz alltäglichen Probleme, die mit der Rückkehr in den Beruf einhergehen. Wer betreut das Kind? Wie organisiere ich den Alltag? Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Ihr gelungener Wiedereinstieg am besten gelingt.

Inhalte

Die Elternzeit sinnvoll nutzen
Kontakthaltemöglichkeiten, um den Anschluss an das Unternehmen zu behalten.
Weiterbildung während der Elternzeit.
Vorbereitung des Wiedereinstiegs
Wo stehe ich? Wo will ich hin? Die eigene Qualifikation (Stärken).
Das persönliche Vereinbarkeitskonzept erarbeiten.
Ziele und Zeitplan.
Gespräche mit Personalabteilung und Vorgesetzten vorbereiten.
Da bin ich wieder – die Rückkehr in den Job
Wiedereinstieg in den Job: Vermarktung, Delegation, Kommunikation, Karriere.
So klappt der Neustart.
Als Mutter Karriere machen.
Familien-Organisation: Termine und Zeit planen und managen.
Ganz entspannt mit Kind und Kegel
Auszeiten – so tanken Mütter wieder auf.
Zeit für Kinder – aber richtig.

Ihr Nutzen

Für Sie als Mitarbeiterin
  • Sie bereiten sich mit diesem Seminar gezielt auf Ihren beruflichen Wiedereinstieg vor.
  • Sie erlernen Strategien, um u. a. die Familienorganisation und Zeitplanung zu verbessern, die eigenen Qualifikationen zu erhalten und zu erweitern sowie die eigene Entwicklung voranzubringen.
Für Ihr Unternehmen
  • Nachweislich verringert der Kontakt zum Job und zum Unternehmen die Elternzeit deutlich.
  • Ihr Unternehmen spart so Kosten für Ihre Qualifizierung sowie Wiedereingliederung nach der Rückkehr ins Unternehmen: effiziente, eingespielte Prozesse bleiben bestehen und Ihr Unternehmen muss keine teuren Vertretungen rekrutieren.
  • Ihr Unternehmen profitiert von Ihren während der Elternzeit erworbenen (Führungs-) Kompetenzen und Motivation.
  • Ihr Unternehmen gewinnt an Image, denn durch eine familienfreundliche Personalpolitik wird Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen.
  • Ihr Unternehmen tut aktiv etwas gegen den Fachkräftemangel, indem es durch familienbewusste Personalpolitik weibliche Fachkräfte gewinnt.
  • Ihr Unternehmen bindet qualifizierte Mitarbeiterinnen und deren Know-how langfristig an Ihr Unternehmen.

Trainerin

Methoden

Das Seminar ist sehr praxisorientiert. Kurzvorträge, Gruppen-, Einzelübungen, Arbeitshilfen, Checklisten, Selbstreflexion und Diskussionen wechseln sich ab. Wir arbeiten lösungs- und ressourcenorientiert. Fragen der Teilnehmer und der Austausch untereinander sind ein wichtiger Bestandteil dieses Seminars, das viele praktische Übungen und den Transfer in den Alltag bietet.

Teilnehmerkreis

Weibliche Fach- und Führungskräfte sowie alle Mitarbeiterinnen, die kurz vor ihrer Elternzeit stehen oder sich bereits in Elternzeit befinden und diese sinnvoll nutzen sowie ihren Wiedereinstieg effektiv planen wollen.
Termine & Orte       
23.-24.05.16 | Ahrensburg/Nähe Hamburg        Hotel am Schloss
Hier buchen

06.-07.10.16 | Stuttgart            Arcotel Camino
Hier buchen
  1. Tag: 09:00 Uhr - ca. 18:00 Uhr
  2. Tag: 09:00 Uhr - ca. 16:00 Uhr


Freitag, 27. November 2015

Wandern mit Kind: Erlebnispfad "Sagenhafter Bergwald" in Grainau

Bei dem schönen Herbstwetter haben wir einen Ausflug in den sagenhaften Bergwald bei Grainau (Garmisch Partenkirchen) gemacht.










Hier die Beschreibung:
„Der Sagenhafte Bergwald“ – eine erlebnisreiche Wanderung für die ganze Familie
In Grainau verzaubert der Erlebnispfad „"Sagenhafter Bergwald" unter den Waxensteinen Kinder und Eltern gleichermaßen. Familien durchwandern dabei ein herrliches Stück Natur, das nicht nur zum spielerischen Erleben einlädt sondern auch spannende Geschichten rund um das Höllental bereit hält.  Der zünftige Bär vom Waxenstein, der „Waxl“, begleitet einen durch den sagenhaften Bergwald und gibt vor allem den „kleinen Wanderern“ Tipps und Aufgaben mit auf den Weg. Auf der ca. zweistündigen Rundwanderung, gibt es viel zu sehen, zu hören und zu erleben. So gibt es zum Beispiel ein Waldtelefon zu entdecken, man kann seine Kräfte beim Weitsprung mit Frosch, Reh oder Bär messen oder sich bei einer Pause stärken (keine Einkehr auf der Strecke) und sich sagenhafte Geschichten rund um das Höllental von den „großen Wanderern“ erzählen lassen. Unterwegs können die Kinder ausprobieren, dass jedes Holz seinen eigenen Klang hat. Im Wildererschluf können dann Kinder und Eltern ihr Gleichgewicht testen.  
Der Holzerkobel als auch der Rastplatz Turmangerblick bieten sich auf der ca. zweistündigen Wanderung zum Verweilen und Landschaft genießen an.   

Hinweis: Der Erlebnispfad „Der sagenhafte Bergwald“ führt vorwiegend auf naturbelassenen Wegen entlang. Gutes Schuhwerk wird empfohlen. 

Tipp: In der örtlichen Tourist-Information im Grainauer Kurhaus Parkweg 8, 82491 Grainau ist eine Broschüre mit den Sagen und einem Rätselheft für Kinder erhältlich (€ 2,-). Samstags öffnet diese in der Saison um 9 Uhr. Wir sind ohne das Heft gewandert und es aht auch Spaß gemacht.

Hinweis: Der Weg ist nicht für Kinderwägen geeignet. Er enthält mehrere Stufen und führt größtenteils auf naturbelassenen Pfaden.
Wenn das Wetter passt, lockt ein Bad im nahen Eibsee.

Anfahrt: Der Ausgangspunkt vom Grainauer Erlebnis- und Sagenpfad ist als Rundwanderweg angelegt und beginnt im Ortsteil Hammersbach (Höllentalstraße, gegenüber dem Bauernhaus "Zum Niklos"). Als Parkmöglichkeit bietet sich der gebührenpflichtige Wanderparkplatz in Hammersbach an, 2,50 Euro/Tag nur in der Saison, jetzt war er kostenfrei. In Hammersbach selbst ist Parken nicht erlaubt.
Strecke: 3,9 km, 215 Hm
Dauer: ca.2h

Denkt an genügend zu Trinken, eine Brotzeit, Sonnen- evtl. auch Regenschutz, festes Schuhwerk und gegebenenfalls Badesachen, wenn Ihr im Sommer geht.

Dienstag, 24. November 2015

Hilfe beim Wiedereinstieg in den Beruf

Liebe Leserin,
vor und während der Elternzeit fragst Du dich vielleicht:
  • Was kommt nach der Elternzeit?
  • Beruflich am Ball bleiben – wie lässt sich die Elternzeit sinnvoll für den Wiedereinstieg nutzen?
  • Sind berufstätige Eltern Rabeneltern oder kann man auch mit Kind arbeiten und im Beruf erfolgreich sein?
  • Wie soll es beruflich weitergehen?
  • Was passt wirklich zu mir und zu meiner Familie?
  • Teilzeit oder Vollzeit?
  • Wie bereite ich mich auf die Gespräche mit meinem Chef vor? Dieses vielleicht schwierige Gespräch gut vorbereitet angehen und gelassen meistern. Mit einem klaren Ziel vor Augen

Karrierekick Kind ja oder nein?

Herausfinden und nutzen von persönlichen, privaten und beruflichen Ressourcen zu Deiner Unterstützung, beruflichen Neuorientierung, Jobsuche oder Rückkehr in den alten Job.
Wie kriege ich was ich will? Und was will ich überhaupt?
  • Du willst gelassener werden und lernen besser mit Stress umzugehen?
  • Du willst konkrete Ziele erreichen, dein Verhalten reflektieren, dich beruflich weiterentwickeln? Auch mit Kind.
  • Du strebst den beruflichen Wiedereinstieg an?
  • Du willst deine Kommunikation und Wirkung verbessern?
  • Du willst dein Konfliktverhalten ändern?
  • Du willst lernen mit den Anforderungen besser umgehen zu können?
  • Du versuchst etwas zu verändern, doch du sitzt fest oder drehst dich im Kreis?

Was Du mit einem Seminar zum Wiedereinstieg erreichen kannst

Dieses Seminar unterstützt Dich dabei:
  • Deine Gedanken, Werte und ggf. Rollenvorstellungen zu reflektieren
  • Deinen Blick auf deine Wünsche, Stärken und Können zu lenken
  • Deine neuen beruflichen Ziele so zu formulieren und die Schritte dorthin so zu definieren, dass sie zu dir passen
  • Optionen durchzuspielen, um Dich für die Rückkehr in den alten Job neu zu organisieren, oder berufliches Neuland zu betreten
  • Ideen und Pläne für neue Arbeitsformen zu entwickeln
  • mit Zeit- und Stressmanagement mehr Energie zu tanken.
  • Du erlernst Strategien, um u. a. die Familienorganisation und Zeitplanung zu verbessern, die eigenen Qualifikationen zu erhalten und zu erweitern sowie die eigene Entwicklung voranzubringen.
Das neue Seminar an der Haufe Akademie: Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfolgreich meistern unterstützt Frauen während der Elternzeit für eine gelungene Rückkehr in den Beruf. Am Mittwoch, 23. Mai 2016 ist es soweit, die erste Runde trifft sich in Hamburg, um am Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu arbeiten.
Denn die Rückkehr in einen hochwertigen Job ist für viele Frauen eine besondere Herausforderung. Als Berufsrückkehrerinnen müssen Frauen einiges leisten, um Job und Privatleben im Gleichgewicht zu halten, ohne dabei auszubrennen oder aufs berufliche Abstellgleis zu gelangen.
Aber dieses Seminar und der Austausch mit Müttern in gleicher Situation hilft, die beruflichen und privaten Ziele konkret zu definieren und die entsprechenden Schritte auch umzusetzen.
Die Module bauen sinnvoll aufeinander auf und ermöglichen den Teilnehmerinnen, ihre Ziele zu erreichen. Mit zwei Präsenztagen in der Woche bleibt Zeit, die Vereinbarkeit von Job und Familie flexibel vorzubereiten.
Anmeldungen zu den Seminaren sowie weitere Infos gibt es hier: Haufe Akademie: Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfolgreich meistern.
Ihr Unternehmen möchte Mitarbeiterinnen in Elternzeit gut auf den Wiedereinstieg vorbereiten? Dann fraue ich mich auf Ihre Nachricht: Email