Montag, 8. Dezember 2014

Paris mit Kindern - auch im Winter eine Reise wert

Liebe Leserinnen,
wir haben das Abenteuer Paris im Winter gewagt und waren am 1. Adventswochenende dort. Zugegeben es war schrecklich kalt, doch Paris im Winter ist auch mit Vorschulkind eine Reise wert. Die Stadt erstrahlt schön geschmückt im weihnachlichen Glanz



Stadtrundfahrt mit dem Boot

Paris kann man auch von der Seine aus entdecken, das haben wir am 1. Tag gemacht und sind mit dem Batteau Bus die wichtigsten Plätze entlang der Seine abgefahren. Haltestellen sind leicht zu finden und gut ausgeschildert.





Spielplätze

Gibt es in den meisten Parks. Diese sind modern und erleichtern Familien so die für Kinder schrecklich langweilige Lauferei von einem Ort zum anderen.
In den Tuilerien:
 Am Place des Voges
 Am Eifelturm
 Kettcar Rennen für 2 Euro für 7 Runden


Leider sind Kasperle Theater und andere Attraktionen in den Parks wohl eher in den warmen Monaten geöffnet.

Weihnachtsmarkt am Champs Elysee






Abends leider am Wochenende sehr voll, doch tagsüber unter der Woche ist man fast allein unterwegs. Die Preise haben es aber in sich mit 5 Euro für eine Zuckerwatte, 8 Euro für ein Würstchen oder 5 Euro für einen Lutscher.

Sacrè Cour und Montmatre

Wir haben uns einen Tag ein Métro Ticket gekauft und sind so von einem Ort, den man gesehen haben muss, zum nächsten gefahren.  Für uns die beste Möglichkeit möglichst viel von der Stadt zu sehen und unsere Tochter hatte auch Spass dabei.
Zuerst ging es zum Montmartre. Leicht und bequem kommt man mit dem "funiculaire" auf den Hügel von Sacre Cour. Die ehemalige Zahnradbahn ist für Kinder eine Attraktion und man kommt mit dem Métro Tagesticket oder einer Metro Karte rauf. Oben gibt es einen sehr schönen Blick auf Paris. Bei uns spielte jemand sehr schön Harfe, nur wenige Touristen bevölkerten die Treppen - eine ruhige, entspante Vorweihnachtsatmosphäre.


 Krippe in Sacre Cour

Auch vor Notre Dame, wohin wir gleich im Anschluss fuhren, war von Touristenmassen keine Spur.
 Die Krippe in Notre Dame

Und anschliesend durch die Strassen schlendern

Leider sind die Schlangen am Eifelturm so lang, dass wir einen Besuch auf später verschoben haben. In der Kälte wollte keiner stundenlang anstehen. Da hätte auch das Kaufen der Eintrittskarten vorab im Internet nicht viel geholfen

Stille Gassen

 Liebsschlösser


Paris im Advent ist alles in allem sehr entspannt. Keine Schlangen, kein Gedrängel - so war es meistens an diesem 1. Adventswochenende. Schade ist nur, dass montags viel geschlossen ist. Beim nächsten Besuch reisen wir besser von Donnerstag bis Sonntag an.

Gute Tipps für einen Besuch in Paris mit Kindern finden Sie auch hier:

Paris mit Kindern erleben
oder hier
Paris mit Kindern entdecken: 5 Gründe, das auch im Winter zu tun