Montag, 29. September 2014

Herbstzeit ist Kuschelzeit

Liebe Leserinnen,
die Tage werden wieder kürzer und statt Biergarten lockt abends die heimische Couch.

Kuscheln baut Stress ab

So sehr wir den langen und warmen Tagen auch nachtrauern, der Herbst hat auch seine guten Seiten und tut sogar richtig gut. Denn für eine ausgiebige Kuscheleinheit mit dem Partner, den Kindern oder dem Haustier, die wir im Herbst und Winter so gerne einer sportlichen Aktivität vorziehen, gibt es viele gute Gründe!
Durch kuscheln können wir Stress besser verarbeiten. Kuscheln steigert unser Wohlbefinden und stabilisiert unsere Beziehungen. Auch auf das hormonelle Gleichgewicht, wirkt sich kuscheln günstig aus. 

Viele gute Gründe also, den Partner mal wieder mit einem romantischen Kuschelabend zu überraschen.

Herzliche Grüße

Montag, 22. September 2014

Was ist Glück?

Liebe Leserinnen,
was ist für Sie Glück?
Das Lachen eines Babys? Die Beförderung im Job? Ein schöner Urlaubstag?

Professor Karlheinz Ruckriedel von der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Nürn­berg beschäftigt sich seit Jahren mit dem The­ma Glück und hat  festgestellt - Glük bedeutet Aktivität.

Man kann also Glück aktiv beeinflussen und sogar herbeiführen. 
Wichtig sind folgende Punkte:
  • Realistische und sinnvolle Ziele setzen. Sinnvolle Ziele steigern das Selbstwertgefühl, sie schenken Zuversicht und ein Gefühl der Handlungsfähigkeit
  • Dankbarkeit üben und dadurch die Welt realistischer wahrnehmen und seine Stärken herausfinden
  • Optimismus trainieren
  • Grübeleien und soziale Vergleiche vermeiden
  • Hilfsbereitschaft stärken
  • Soziale Kontakte vertiefen (Rücksicht zeigen, Anerkennung, Wertschätzung und Aufmerksamkeit schenken)
  • Bewältigungsstrategien für Stress und Schwierigkeiten entwickeln
  • Vergeben lernen, loslösen und –lassen
  • Im Hier und Jetzt leben (den Augenblick genießen, achtsam sein)
  • Flow-Effekte suchen (Aufgehen in dem, was man tut)
  • Mit Religion und Spiritualität beschäftigen (übergeordnete Sinnfrage)
  • Für den Körper sorgen (Bewegung, Ernährung, Gesundheitsbewusstsein)
Einen sehr interessanten Artikel gibt es auf emotion.de das: So beeinflussen Sie Ihr Glück

Die Idee in dem Artikel, ein Glückstagebuch zu schreiben, ist nicht neu, aber ein sehr guter Weg, den Blick immer wieder auf das Positive im Leben zu lenken.

Dann ist das Glas nicht halbleer, sondern halbvoll.

Prof. Ruckriedel schlägt vor: "für einige Zeit, ungefähr zwei bis drei Monate, ein Glückstagebuch zu führen. Mehrmals die Woche sollten drei auch noch so kleine Dinge, für die wir dankbar sein können, festgehalten werden. Wir Menschen nehmen nämlich die negativen Ereignisse viel intensiver wahr und vergessen darüber leicht das Positive. Mit dieser Übung nehmen wir positive Ereignisse danach viel bewusster wahr. Sollte dann mal ein schlechter Tag kommen, erinnern wir uns leichter an das viele Positive. Und schon kommen wieder positive Gefühle allein durch diese Erinnerung auf. Denken Sie immer an 3:1. "

Was ist Ihr Glücksrezept?

Dies könnte Sie auch interessieren: Elternzeit und Wiedereinstieg: Comeback statt Karriereknick
und auch Kind und Beruf - das schaffe ich

Herzliche Grüße

Freitag, 19. September 2014

So halten Sie Ihre Balance im Alltag mit Kind und Job

Liebe Leserinnen,
Wir investieren einen Großteil unserer Lebensenergie in Familie und Job.
Doch der berufliche und private Alltag kann nicht nur Energien bringen, er kann auch belasten.
Kommen dann noch weitere Belastungen dazu, weil man auf dem Weg zum Kindergarten ist Stau steht, der  Kindergarten gleich die Türen schliesst und im Büro der Chef auf einen wartet, ist schnell die Belastungsgrenze erreicht.

Helfen können Entspannungsmethoden, denn ein nachhaltiges Stressmanagement berücksichtigt sowohl die Anforderungen des Menschen als auch die des Unternehmens.

Ein paar Tipps:
Daumen hoch smileydie innere Haltung:
Sagen Sie ja zu sich selbst, auch wenn  es im Beruf und Privat gerade hoch her geht. Oder sich das mit den Jahren das körperliche Erscheindungsbild ändert. Blicken Sie nach vorn, statt sich alte Fotos anzuschauen. Sagen Sie sich, dass diese anstrengenden Phasen auch wieder vorbei gehen. Freuen Sie sich z.B. auf einen schönen Ausflug am Wochenende, das Glas Wein abends auf der Terrasse oder Stunden mit netten Menschen und anregenden Gesprächen

Daumen hoch smiley Bewusst Pausen machen
Entschleunigen Sie und legen Sie im Arbeitsalltag bewusst immer wieder kleinere Pausen ein, so tanken Sie wiede auf und reagieren auch in stressigen Zeiten ruhiger und besonnener. Statt aufgescheucht zu viel auf einmal erledigen zu wollen.

Daumen hoch smiley achten Sie auf Ihre Ernährung
vor lauter Stress im Job haben Sie vergessen was zu essen, auf dem Heimweg noch schnell edinkaufen? Dann tuts mal wieder auch die Tiefkühlpizza und noch was Süßes hinterher. Stopp! Besser Sie achten auf kalzium- und vitaminreiche Kost. Vergessen Sie auch nicht zu trinken. Schnell drohen sonst Spannungskopfschmerzen und der Stress hat ein leichtes Spiel. Oft gehört und trotzdem gut: trinken Sie Mineralwasser, Grün- und Krätertees und auch das Glas warme Milch am Abend fördert einen entspannten Schlaf

Daumen hoch smiley apropos Schlaf
vom Büro nach Hause und ab auf die Couch? Klingt erst einmal entspannend, doch mit Entspannung hat das wenig zu tun. Besser sind ausreichend Bewegung und regelmässiger Sport, sie bauen Stresshormone ab und machen angenehm müde am Abend. Denken Sie daran den Tag mit angenehmen Dingen und nicht mit der lange aufgeschobenen Steuererklärung oder dem Berg Bügelwäsche zu beenden. Spazieren gehen und mit dem Partner den tag Revue passieren lassen. Gedanken treiben lassen, zur Ruhe kommen. Lesen und Musik hören, statt gelangweilt durch´s TV Programm zu zappen. So kommen Sie nach einem anstrengenden Tag runter und finden leichter in einen erholsamen Schlaf. Sie liegen nachts wach und grübeln? Legen Sie für solche Nächte ein Notizbuch ans Bett, in dem Sie die störenden Gedanken festhalten können. So sind sie raus aus dem Kopf, aber nicht vergessen am nächsten Morgen. Auch eine Tasse beruhigungsfördernden Tee z.B. mit Malve, Baldrian und Lavendel, hilft ruhig zu schlafen.

Daumen hoch smiley Beweglichkeit trainieren
 Zeit für sich selber nehmen und den Stress vergessen. Ob Yoga, Gymnatsik, Laufen oder walken: Sport ist wichtig für Körper und Seele. Also runter von der Couch  und rauf auf die Matte oder in die Laufschuhe!


Schnelle Übung für zwischendurch: Nackenentlastung

Effekt: Entspannung des Nackens
Übungsdauer: circa 3 - 4 Minuten
Wiederholungen: 2 - 3
  1. Sitzen Sie so, dass Ihre Füße fest auf dem Boden stehen.
  2. Beugen Sie Ihren Oberkörper, bis er auf den Oberschenkeln aufliegt. Ihr Kopf liegt zwischen den Beinen.
  3. Entspannen Sie und atmen Sie vier- bis fünfmal tief durch.
  4. Richten Sie sich auf, bis der Rücken gerade ist.

Und wenn Sie mehr erfahren möchten, empfehle ich Ihnen den Besuch eines Anti Stress Seminars z.B.

Immer am Limit? Das Anti-Burnout Seminar für weibliche Fach- und Führungskräfte

Familie und Beruf – das ist eine Doppelbelastung. Gerade Frauen in Führungs-positionen müssen im Beruf und im Privatleben oftmals höheren Anforderungen gerecht werden, als Ihre männlichen Kollegen. Umso konsequenter müssen berufstätige Mütter Prioritäten setzen, delegieren, klare Absprachen treffen, sich organisieren, ihre Zeit einteilen, aber auch Zeit mit den Kindern, dem Partner und sich selber einplanen. Umso aktiver können sie genau die richtige Work-Life-Balance herstellen, die sie brauchen, um beschwingt und kraftvoll durchs Berufs- und Privatleben zu gehen.

oder

Ganz entspannt mit Karriere, Kind und Kegel – so stoppen Sie den Stress!

Voller Terminkalender, Stress, Besorgungen und Verpflichtungen im Alltag, Leistungsdruck, immer höhere Erwartungen der Unternehmen an ihre Mitarbeiter, der Familie und sich selbst, das kann anstrengen. Sie möchten alles unter einen Hut bringen und fühlen sich trotzdem oder gerade deshalb oft überfordert und erschöpft?
Sie wollen die krankheitsbedingen Ausfälle Ihres Unternehmens verringern und Ihre Mitarbeiter im Bereich Burn-out- Früherkennung und Stressmanagement schulen?
In diesen zweitägigen Workshop tanken Ihre Mitarbeiter/Ihre Führungskräfte neue Energien und erlernen die Selbstentspannung für einen beruflichen Alltag in Balance.

Stress ade!
Erfahrenen Sie, wie Sie ein erfolgreiches Berufsleben und ein glückliches Privatleben miteinander verbinden.

Gesunde und ausgeglichene Mitarbeiter als Mittelpunkt Ihres Unternehmens – Stressmanagement, Gelassenheit und Entspannungsmethodenmix

Nutzen

Für Einzelpersonen:
Beim Autogenen Training wird durch Autosuggestion (Selbstbeeinflussung) eine körperliche und seelische Entspannung hervorgerufen. Autogenes Training wird heutzutage im Sport, in der Psychologie und zur allgemeinen Gesundheitsförderung genutzt. Die Teilnehmer lernen den theoretischen Hintergrund von Stress kennen, erfahren wie sie die Balance zwischen Stress und Entspannung finden können, welche Methoden sich leicht in den Alltag einbauen lassen und wie man in der Praxis schnell und einfach entspannen kann.

Für Unternehmen
Sie wollen krankheitsbedinge Ausfälle verringern und Ihre Mitarbeiter im Bereich Burn-out- Früherkennung und Stressmanagement schulen? Ihre Mitarbeiter stehen in einer Doppelbelastung aus Beruf und Privat? Dann ist dieses Seminar zum persönlichen Stressmanagement optimal für Sie und Ihre Mitarbeiter. Die Teilnehmer erfahren wie sie die Balance im täglichen Leben finden können und wie sie in der Praxis schnell und einfach entspannen können. Für mehr Motivation und Leistungsfähigkeit in Beruf und Alltag. Mit diesem Seminar leisten Sie einen aktiven Beitrag zur Gesundheit Ihrer Mitarbeiter.


Smiley Quelle: freepicks.de

Montag, 15. September 2014

Neues probieren

Liebe Leserinnen,
wann haben Sie sich zuletzt vorgenommen, etwas völlig Neues auszuprobieren? Eine ganz neue Erfahrung zu machen? Etwas zu wagen? Sich selber wieder (neu) zu entdecken?

Die Sommerferien gehen zu Ende, der Herbst steht in den Startlöchern oder ist gefühlt längst schon da. Die Natur verändert sich, wirft altes und Ballast ab. Tun Sie es auch und lassen Sie belastendes hinter sich. Manche Dinge haben sich überlebt. Ziele müssen neu gesetzt oder neu ausgerichtet werden.

Wie wäre es z.B. die hoffentlich schönen Herbsttage für eine Wanderung zu nutzen? Den Blick über die Gipfel streifen zu lassen, sich anstregend und dann das Ziel erreichen? Oder bei einem Ausflug in neue, ungewohnte Rollen zu schlüpfen? Jetzt geht die Zeit der Märchenführungen wieder los, die viele Schlösser anbieten, z.B. das Schloss Höchstädt.


Seien Sie mutig und wagen Sie den Sprung ins kalte Wasser!

Herzliche Grüße

Freitag, 12. September 2014

Berufliche Weiterbildung wird vom Staat mit Prämie belohnt

Liebe Leserinnen,


haben Sie schon mal daran gedacht, sich weiterzubilden?

Während der Elternzeit dreht sich alles nur ums Kind?
Nnatürlich können Sie die Auszeit vom Job für eine Fortbildung nutzen. Neben den genau passenden Weiterbildungsmaßnahmen, die vielleicht sogar Ihr Arbeitgeber anbietet, ließe sich aber auch über ein Studium an einer Hochschule oder Fernuni nachdenken.
Es gibt sogar Universitäten, an denen Sie abends studieren können, wenn Ihr Partner sich ums Kind kümmern kann.

Sie sind berufstätige Mutter und wollen Ihre Qualifikation mit einer Fortbildung verbessern?

Für beide bieten sich

Drei Möglichkeiten Weiterbildungen gefördert zu bekommen

Soulution Coaching Silke Mekat Unternehmensberatung für familienbewusste Personalpolitik  Elternzeit Wiedereinstieg Auszeit Entspannung Mütter Mutter

Prämienzuschuss vom Staat

Für die Weiterbildung können Arbeitnehmer einen Prämiengutschein von bis zu 500 Euro erhalten. Zudem kann die Arbeitnehmersparzulage für die Weiterbildung genutzt werden.

Vom Prämiengutschein können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen darf 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten. Nach einer verbindlichen Beratung in einer der rund 600 Beratungsstellen in ganz Deutschland wird ihnen, bei Erfüllen der Förderbedingungen, der Prämiengutschein ausgehändigt. Zu beachten ist, dass die Veranstaltungsgebühr der ausgewählten Weiterbildungsmaßnahme maximal 1.000 Euro betragen darf. Nähere Informationen zu den Förderbedingungen hat das Bundesbildungsministerium in einem Flyer aufbereitet. Informationen gibt es zudem unter bildungspraemie.info.

Tipp: Interessant ist dieser Bildungsgutschein gerade auch für Frauen während und nach der Elternzeit, die den beruflichen Wiedereinstieg planen oder bereits wieder arbeiten. Die Mehrheit der Mütter kehrt zunächst in Teilzeit zurück in die Firma und viele fallen sicherlich unter die Höchstgrenze des zu versteuernden Einkommens.

Geld sparen – mit steuerfreien Leistungen fürs Personal

Doch nicht nur der Staat kann Weiterbildung unterstützen. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob er sich an den Kosten beteiligt, denn die Firma kann diese Kosten steuerlich absetzen und sichert gleichzeitig Ihre Qualifikation.

Steuerfreie Fort- und Weiterbildung

Berufliche Fort- und Weiterbildungsleistungen sind immer dann steuerfrei, wenn die Maßnahmen im überwiegenden Interesse des Arbeitgebers durchgeführt werden. D. h.: Das Ziel der Weiterbildungsmaßnahme muss ganz klar lauten, die Einsatzfähigkeit des Arbeitnehmers im Unternehmen zu erhöhen. Eine Weiterbildungsmaßnahme als Belohnung ist dagegen nicht steuerfrei.

Steuerfreie betriebliche Gesundheitsförderung

Bis zu 500 Euro pro Mitarbeiter und Jahr sind steuerfrei für betriebliche Gesundheitsfördermaßnahmen möglich. Wird diese Grenze überschritten oder ist die Begünstigung einer Maßnahme umstritten, kann es zur Besteuerung der Leistungen kommen.
Die Leistungen müssen zusätzlich (keine Barlohnumwandlung) zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt werden. Begünstigt sind auch Zuschüsse des Arbeitgebers an Arbeitnehmer, die diese für extern durchgeführte Maßnahmen aufwenden. Mitgliedsbeiträge an Sportvereine und Fitnessstudios werden von der Steuerbefreiung ausdrücklich nicht erfasst. Unter die Steuerbefreiung fällt aber, wenn durch den Arbeitgeber ein Zuschuss für Maßnahmen gewährt wird, die Sportvereine oder Fitnessstudios anbieten, die den fachlichen Anforderungen der Krankenkassen (§§ 20 und 20a SGB V) zur Prävention gerecht werden. Das sind folgende Handlungsfelder zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands sowie Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung:
  • •Bewegungsprogramme/Reduzierung von Bewegungsmangel
  • Ernährung/Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung und Übergewicht
  • Stressbewältigung und Entspannung
  • Suchtmittelkonsum/Förderung des Nichtrauchens, Reduzierung des Alkoholkonsums
=> bis zu 500 EUR pro Mitarbeiter und Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei (§ 3 Nr. 34 EStG).
Lesen Sie weiter: Betriebliche Gesundheitsförderung steuerfrei
Eine ausführliche Broschüre über alle steuerfreien Leistungen finden Sie hier: [PDF] Steuerfreie Arbeitgeberleistungen


 Seminare rund um betriebliche Gesundheitsförderung:

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf die Seminar Titel
Programme ganz nach Ihren Wünschen entwickele ich gern auf Grundlage meiner Schwerpunktthemen. Informieren Sie sich auch im Newsblog zu verschiedenen Trainings-Themen und aktuellem rund um Mitarbeiterbindung. Hier finden Sie Anregungen auf deren Grundlage wir gern Ihren Trainingsbedarf entwickeln und ausgestalten können.

Termine offenener Seminare und Anmeldung finden Sie hier


 

Förderung durch das Arbeitsamt

Unter bestimmten Umständen (z.B. drohender Verlust des Arbeitsplatzes) können Sie auch finanzielle Unterstützung von der Agentur für Arbeit erhalten. Erkundigen Sie sich bei der Behörde an Ihrem Wohnort.


Montag, 8. September 2014

Was braucht man zum Glücklichsein?

Glücklich sein - geht das so einfach?
Manchem reicht hierfür definitiv ein Blatt Papier, der Beweis wäre dieser:
http://www.youtube.com/watch?v=HC1r-z4tzE4

Vorsicht beim Ansehen des Videos, es besteht Lachansteckungsgefahr , macht aber auch glücklich.
Kinder sind toll, sie können sich mit grosser Freude an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen. Doch mir erscheint es manchmal so, dass je älter wir werden oder besser je „erwachsener“ wir werden der Anspruch an das Glücklich sein wächst. Uns reicht es dann eben nicht mehr, wenn der Papa einem vor der Nase ein Stück Papier zerreißt. 
Aber was muss es dann sein, damit ich Momente des Glücks verspüre?

Im Trubel des Alltags, den Verpflichtungen, Terminen und Erledigungen geht häufig  der Blick für den kleinen Glücksmoment verloren. Und so ertappe ich mich immer wieder mal dabei, dass ich etwas als selbstverständlich hinnehme, was nicht selbstverständlich ist. 
Warum nervt es mich, wenn meine Tochter morgens auf dem Weg zum Kindergarten begeistert Löwenzahnblätter anschaut oder Steine sammelt? Ich sehe leider nur die Zeit, die so verloren geht, statt mich mit ihr an den kleinen Dingen zu erfreuen.
Doch immer wieder gelingt es mir die kleinen Momente im Alltag auch zu geniessen. 
Ein Rasensprenger im Garten und zwei vor Freude kreischende Kinder, die darunter spielen. Das von meiner wunderschönen Terrasse aus zu beobachten und mich daran zu freuen, mit ihnen zu freuen, statt wieder einmal nur daran zu denken, ob sie nicht einen Schnupfen bekommen werden oder dass die Sachen hinterher total nass sind und eigentlich gleich mit den Kindern in die Badewanne könnten.



Wenn ich das schaffe, so wie gestern, dann fühle ich mich glücklich, weil ich all das
 - mit allen Sinnen wahrnehmen kann.

Herzliche Grüße 

Freitag, 5. September 2014

Nach der Babypause: Wiedereinstieg in den Beruf


Liebe Leserinnen,
wann will ich nach der Geburt meines Babys wieder arbeiten? 
Diese Frage stellen sich wohl alle Schwangeren und alle Mütter in Elternzeit.

Die Vorstellungen vor und die Realität dann nach der Geburt klaffen oft weit auseinander. Jumana Mattukat von Urbia.TV befragte dazu Mütter über ihre Wünsche, Vorstellungen und die konkrete Rückkehr in den Job.




Und wie geht es Ihnen?

Vereinbarkeit von Beruf und Familie gestalten – Wenn Du könntest, wie du wolltest…

Die Anforderungen im Beruf und im Privaten werden täglich mehr.
Immer anstrengender werden Arbeitsalltag und eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Zwar haben die Menschen statistisch gesehen heute mehr Freizeit als früher, doch die Möglichkeiten diese zu füllen und die Geschwindigkeit in unserer globalen Welt nehmen stetig zu und bringen einen oft an die Grenzen der Belastbarkeit.

Sie fragen sich vielleicht:
  • Wie lange dauert die optimale Elternzeit? 
  • Kann ich mir das in der heutigen Zeit überhaupt erlauben? 
  • Oder vielleicht kennen Sie das auch? Morgens früh raus, dann vor der Arbeit erst zur Kita, schnell weiter zur Arbeit. Dort wird volle Präsenz, top Leistung und auch die Bereitschaft zur Mehrarbeit erwartet. Doch wie soll das gehen? Denn wenn Sie es nicht pünktlich zur Kita schaffen, gibt es neue Probleme. Wer kann Ihr Kind außer Ihnen abholen und dann betreuen? 
  • Und der Chef? Wie ihm und den Kollegen klarmachen, dass man leider pünktlich gehen muss. Überstunden oder ein Treffen nach Feierabend so ganz spontan nicht drin sind. 
Sie planen Ihren beruflichen Aus- und Wiedereinstieg?
Ihre Zeit mit den Kindern geht schneller vorbei als gedacht?
Ihr alter Job passt nicht mehr zu Ihnen?
Sie haben Lust, Ihre Ziele zu überdenken?
Dann sprechen Sie mich an und entwickeln Sie mit meiner Unterstützung Ihre persönlichen Erfolgsstrategien für eine gelungene Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Planung Ihrer Elternzeit und den Wiedereinstieg und Führungskräfte Coachings.

Ich unterstütze Sie dabei, neue, individuelle Visionen, Wünsche, Ziele und Strategien für Ihre berufliche Zukunft, für eine gelungene Balance von Beruf und Privatleben oder die zu lösende Situation zu entwickeln und umzusetzen.

Wenn Sie wollen, lernen wir uns kennen!
Sie möchten mehr Informationen oder einen unverbindlichen Gesprächstermin vereinbaren? Schreiben Sie mir